Was ist "E-CHECK"?
Der E-CHECK ist das anerkannte Prüfsiegel der Elektrofachbetriebe für elektrische Installationen (ortsfeste Anlage) und Geräte (ortsveränderliche Anlage). Er dokumentiert deren ordnungsgemäßen Zustand und ermöglicht die Erkennung von Gefahren, bevor ein Schaden entstehen kann.
Professionelle Arbeit und uneingeschränkte Kompetenz sind Voraussetzung dafür, dass der hohe Sicherheits- und Qualitätsanspruch des E-CHECK eingehalten werden kann.
Schließlich geht es darum, Leben zu schützen und teuren Elektroschäden vorzubeugen.
Um dies zu gewährleisten, wird der E-CHECK von geschulten Mitarbeitern durchgeführt.
Nur wer zusätzliche Qualifikationen anhand von Praxisseminaren erworben hat, darf den E-CHECK machen.
Im Mittelpunkt des E-CHECK's steht die Überprüfung ihrer Elektroanlage. Wenn erforderlich, geben wir Ihnen darüber hinaus Empfehlungen zum Energiesparen sowie für den intelligenten Einsatz von neuen elektrischen Anlagen und Geräten zur Erhöhung von Sicherheit und Komfort.
Warum "E-CHECK"?
1. Schutz Der E-CHECK gibt Ihnen die Gewissheit, dass die geprüfte Elektroinstallation und die geprüften Elektrogeräte allen Sicherheitsaspekten genügen. Sie schützen Ihre Familie und Ihr Unternehmen!
2. Schadensersatzansprüche Der E-CHECK schützt im Regelfall vor eventuellen Schadensersatzansprüchen. Sie haben alle Prüf- und Messergebnisse In Form eines Protokolls vorliegen. Unangenehme Überraschungen können vermieden werden!
3. Energiesparen Der E-CHECK bietet echte Mehrleistung mit der vom Elektromeister angebotenen Energiesparberatung. Sie sparen Geld und schonen die Umwelt!
4. Schadensvorbeugung Der E-CHECK beugt vor, bevor ein Schaden entsteht. Als Unternehmer liegt Ihnen ein reibungsloser Betriebsablauf am Herzen. Sie vermeiden unnötige Ausfallzeiten und teuren Datenverlust!
5. Verpflichtungen Der E-CHECK weist gegenüber Gewerbeaufsichtsämtern, Berufsgenossenschaften und Versicherungen den einwandfreien Zustand Ihrer Elektroanlage nach. So kommen Sie allen gesetzlichen Verpflichtungen nach. Viele Versicherungen erkennen den E-CHECK an und ermäßigen Ihre Prämien.

   mehr Informationen
für den öffentlichen Bereich für Gewerbe und Industrie für Mieter und Eigentümer für Vermieter


zurück

E-CHECK für den öffentlichen Bereich

Ein Verschleiß von elektrischen Anlagen ist - gerade durch die wachsende Anzahl
der Geräte - nicht zu vermeiden. Die Unsicherheitsherde nehmen also ständig zu.

Um der Fürsorgepflicht gegenüber Mitarbeitern sowie der Verkehrssicherungspflicht
gegenüber Personen, die sich in öffentlichen Gebäude und Einrichtungen aufhalten,
nachkommen zu können, bedarf es der Kontrolle durch einen kompetenten Elektrofachmann.

Dieser E-CHECK reduziert die Gefahren auf ein Minimum, er garantiert den Trägern
der öffentlichen Hand, alles Menschenmögliche für die Sicherheit getan zu haben.

Wenn es zu einem Unfall kommt, gewähren die gesetzlichen Vorschriften
keinen Interpretationsspielraum:
Der Träger öffentlicher Einrichtungen und Liegenschaften ist für die Sicherheit
aller technischen Anlagen in den Gebäuden verantwortlich.
Besonders bei Regressforderungen gewinnt dieser Satz große Bedeutung,
denn wurde ein E-CHECK durchgeführt, teilt sich die Verantwortung
zwischen dem Träger der öffentlichen Einrichtung (Führungsverantwortung) und
dem beauftragten Elektrofachbetrieb (Fachverantwortung).

Die E-CHECK Plakette dokumentiert den sicheren Zustand aller überprüften elektrischen Geräte
und wird durch ein Prüfprotokoll bestätigt.

Nicht zuletzt sprechen zahlreiche wirtschaftliche Aspekte für die Durchführung eines E-CHECK.
Die durch den Elektrofachmann entdeckten Schäden und Mängel an der Anlage werden umgehend behoben.
Damit werden kostspielige Folgeschäden, wie z.B. Brände oder Personenschäden und
Ausfälle elektrischer Geräte vermieden.
Stillstandszeiten und Schadensbehebungen gehören dann der Vergangenheit an.
Ein weiterer Vorteil liegt darin, dass große Gebäudeversicherer den E-CHECK als bundesweit
einheitliche Maßnahme anerkennen und ihn mit Prämien begünstigen.

Obendrein stärken die Träger öffentlicher Einrichtungen den Mittelstand und tragen
zu dessen Belebung bei, wenn öffentliche Aufträge an lokale Elektrohandwerksbetriebe vergeben werden.

Alles in allem ist der E-CHECK also eine gute Sache und
bringt dem öffentlichen Bereich Vorteile, die nicht zu verachten sind.
Nicht zu vergessen: Die Pflicht ruft!


zurück


E-CHECK für Gewerbe und Industrie

Die Elektrotechnik ist im Gewerbe heute nicht mehr wegzudenken.
Ob Kopierer, Computer, Maschinen, Antriebe oder Lüftungstechnik,
überall sind elektronische Helfer am Werk.
Wenn sie ausfallen, ist oft der gesamte Ablauf im Betrieb gestört -
und das kann teuer werden!

Als Geschäftsführer und/oder Betriebsinhaber tragen Sie eine hohe Verantwortung
für Ihre Angestellten und Kollegen. Daher sollte deren Sicherheit oberste Priorität genießen.

Sollte aber wider Erwarten doch ein Schadensfall eintreten,
ist das erste, was Ihre Versicherung fragt: Deshalb gibt es strenge gesetzliche Vorschriften für regelmäßige Prüfungen in Gewerbebetrieben.
Dabei muss der einwandfreie Zustand der Elektroanlage vor Eintritt des Schadenfalls
nachgewiesen werden. Bei Gewerbetreibenden gilt diese Nachweispflicht gegenüber
den Gewerbeaufsichtsämtern, den Berufsgenossenschaften und den Versicherungen.

Unsere E-CHECK Experten prüfen nicht nur die Elektroinstallation,
sondern auch die elektrischen Geräte im Büro auf ihren einwandfreien Zustand:
vom PC bis zum Monitor, vom Telefax bis zur Türöffneranlage.

Übrigens: Viele Versicherungen erkennen den E-CHECK an und ermäßigen Ihre Prämien.

Auf einen Blick - die sechs wichtigsten Vorteile,
die geprüfte E-CHECK-Sicherheit für Gewerbetreibende bietet:
  1. keine hohen Reparaturkosten und Folgeschäden durch mangelnde Wartung
  2. unnötige Ausfallzeiten von werden vermieden
  3. Sie können im Schadensfall Versicherungen oder der Berufsgenossenschaft den korrekten Zustand von Anlagen und Geräten nachweisen.
  4. Sie sparen mit Strom Energiekosten.
  5. Bei vielen Versicherern erzielen Sie Prämienvorteile!
  6. Und: Sie motivieren Ihre Mitarbeiter durch vorbildliche Arbeitssicherheit.



zurück


E-CHECK für Mieter und Eigentümer

Für Mieter und Eigentümer von Häusern und Wohnungen ist der E-CHECK eine sichere Entscheidung.
Er gibt die Gewissheit, dass die geprüfte Elektroinstallation und
die geprüften Elektrogeräte allen Sicherheitsaspekten genügen.
Außerdem schützt er im Regelfall gegen eventuelle Schadensersatzansprüche der Versicherer.

Zum rechtlichen Hintergrund: Für die Sicherheit der elektrischen Anlage und
der elektrischen Geräte ist der Eigentümer verantwortlich.

Mieter sind verpflichtet, ihr Mieteigentum während der Mietzeit in dem Zustand zu erhalten,
wie es dem Vertrag entspricht. Dies verlangt auch eine regelmäßige Kontrolle
der technischen Einrichtungen nach den maßgeblichen Vorschriften.

Was viele Mieter und Eigentümer nicht wissen: seit dem 1. Oktober 1997 gilt Folgendes:
Die neue VDE-Bestimmung (VDE 0105 Teil 100 "Betrieb von elektrischen Anlagen")
nimmt elektrische Anlagen in Wohnungen nicht mehr von der Prüfpflicht aus.
Darauf verweisen auch verschiedene Gerichtsurteile.

Im Schadensfall muss der Eigentümer den einwandfreien Zustand
der Elektroanlage den Gerichten nachweisen.

Doch es geht nicht nur um Sicherheit:
Mit dem E-CHECK klären sich auch Fragen der Komfort- und Energiespartechnik.
So müssen beispielsweise Darüber hinaus gibt es im Bereich der Komfort- und Sicherheitstechnik
eine ganze Reihe von neuen Einrichtungen, die bei Aus- und Umbau
mit eingebaut werden können z.B. Personenschutzautomaten, Licht-Steuerungen,
Einbruchmeldeanlagen und vieles mehr.


zurück


E-CHECK für Vermieter

Der Bundesgerichtshof hat zu regelmäßigen Generalinspektionen der Elektroleitungen und -geräte
in Mietwohnungen festgestellt: Der Vermieter ist gesetzlich nicht verpflichtet,
im Rahmen seiner Verkehrssicherungspflicht die Elektroinstallation und -geräte
regelmäßig einer Generalinspektion zu unterziehen.

Keinen Zweifel hat der BGH allerdings daran gelassen, dass den Vermieter
die vertragliche Nebenpflicht trifft, die Mietsache in einem verkehrssicheren Zustand zu erhalten.
Diese Pflicht erstreckt sich grundsätzlich auf alle Teile des Hauses.

Deshalb empfehlen wir Hauseigentümern und Vermietern, elektrische Anlagen und Geräte
regelmäßig gemäß VDE Bestimmungen überprüfen zu lassen -
nichts anderes ist der E-CHECK.

Denn einzig diese Prüfung bietet allen Seiten Sicherheit - Mietern und Vermietern gleichermaßen.
Wird eine Prüfung allerdings erst dann als erforderlich angesehen,
wenn bereits Schäden aufgetreten sind, kann es in vielen Fällen zu spät sein.
Denn Defekte an der Elektrik können schlimmste Folgen nach sich ziehen und Leib und Leben gefährden.

Insbesondere nach einem Mieterwechsel ist der Vermieter daher gut beraten,
den Zustand der Elektroinstallation in der Wohnung oder im Haus
mit einem E-CHECK überprüfen und protokollieren zu lassen.
So kann er im Schadensfall nachweisen, dass die Mietsache bei der Übergabe
in einem verkehrssicheren Zustand war. Denn wer als Vermieter die für ihn
kostenneutrale normengerechte Prüfung der elektrischen Installation
grundsätzlich verneint, bringt das Wohl seiner Mieter in Gefahr.

Erst in 2009 hatte der BGH festgestellt, dass die Kosten für die regelmäßige Überprüfung
der elektrischen Anlagen zu den umlegbaren betrieblichen Nebenkosten eines Mietobjektes zählen.
Das gilt auch, wenn zur Durchführung keine Rechtspflicht besteht.
Das Elektrohandwerk empfiehlt deshalb allen Vermietern, die auf der sicheren Seite sein wollen,
weiterhin auf eine regelmäßige Prüfung elektrischer Anlagen zu setzen.

Von der BGH-Entscheidung unberührt bleibt die gesetzliche Pflicht
zur regelmäßigen Überprüfung der elektrischen Anlagen und Geräte im gewerblichen Bereich.
Unternehmer (gewerblich oder freiberuflich) müssen generell auch weiterhin
zum Schutze ihrer Arbeitnehmer eine Gefährdungsanalyse der elektrischen Werkzeuge,
Geräte, Maschinen oder Anlagen vornehmen sowie Pläne zur Überprüfung erstellen und
natürlich Überprüfungen regelmäßig durchführen.


zurück